Hallo Zukunft! Vodafone startet in Hannover 4,5G LTE (bis zu 375 Mbit/s!!!), in den kommenden Monaten werden rund 10% aller Kunden deutschlandweit damit erreicht

Samsung stellt neue 128 GB-Speicher für Mittelklasse-Smartphones vor

Samsung will schon bald größere Speicherkapazitäten auch für Mittelklasse-Smartphones und -Tablets zur Verfügung stellen. Das Unternehmen präsentierte nun eine günstige Lösung für 128 Gbyte Speichermodule, sodass nicht nur die Highend-Modelle von Haus aus künftig wahre Speichergiganten sein können.

Samsung Electronics zeigte jetzt die neuen 3bit eMMC 5.0 NAND Flash Memory-Bausteine mit 128 Gbyte. Bislang war bei den Embedded Multimedia Cards, kurz eMMC, von Samsung bei 64 Gbyte Schluss – mit den neuen Flash-Speichern wird sich der Speicherplatz also verdoppeln. Sie werden durch die eingesetzte Bauweise zum einen besonders günstig und damit auch erschwinglich für die Mittelklasse-Modelle der Smartphones und Tablets sein. Zum anderen sind die neuen Speicher nicht merklich langsamer, wodurch Anwender also nur profitieren.

Die neue Lösung für Mittelklasse-Smartphones wird zudem noch deutlich schneller sein, als wenn man den Speicher seienr Smartphones per SD-Karte vergrößert. Bis zu 6.000 IOPS (Input/Output Operations pro Sekunde) sind bei wahlfreien Lese- und Schreib-Operationen möglich.

“Durch die Markteinführung unseres auf hohen Nutzen fokusierten 3bit NAND-basierten eMMC 5.0-Produktangebots möchten wir die Führungsposition im Bereich Mobile Memory mit hoher Speicherkapazität einnehmen”, sagt Dr. Jung-Bae Lee, Senior Vice President of Memory Product Planning und Application Engineering Team von Samsung Electronics. “Wir arbeiten kontinuierlich am weiteren Ausbau unseres Angebots an Embedded Mobile Memory der nächsten Generation. Mit noch leistungsfähigeren Produkten, die eine noch höhere Speicherdichte aufweisen, möchten wir die Nachfrage der Kunden in der gesamten Mobilgerätebranche erfüllen.”

Das neue 128 GByte Memory mit eMMC 5.0 erreicht 260 Megabyte/Sekunde (MB/s) beim sequenziellen Lesen von Daten. Bei den erst kürzlich vorgestellten Flaggschiffmodellen Samsung Galaxy S6 und S6 Edge setzen die Koreaner übrigens auf Universal Flash 2.0, mit einer noch höheren Datenrate, die einen dem gut 2,7-fach so hohen In- und Output ermöglicht.

Welche neuen Geräte die neuen Speichermodule nutzen werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch die Marktverfügbarkeit wurde noch nicht kommuniziert.